Skip to main content

Im Büro: Ergonomischer Schreibtisch richtig positionieren

Konzentrierter Blick im Büro, dank ergonomischen Schreibtisch

Im Büro, zu Hause oder im Kinderzimmer, wir haben sie überall. Schreibtische!
Doch den optimalen ergonomischen Schreibtisch muss man auch einstellen.

Viele stellen sich den Schreibtisch einfach nur so in den Raum damit sie schnell arbeiten können und beachten dabei nicht was es alles für Nebenwirkungen haben kann wenn sie den Bürotisch nicht korrekt platzieren.

Folgende Nebenwirkungen gibt es da:

  • Ablenkung
  • Unkonzentriert
  • Nackenschmerzen
  • Unwohlsein

Die Folge dieser Nebenwirkungen ist weniger Leistung oder sogar gesundheitliche Probleme. Doch was genau kann denn nun ein Störfaktor sein?

Stellen Sie sich vor sie platzieren den Tisch direkt vor dem Fenster, so dass sie währrend der Arbeit rausschauen können. Prinzipiell nicht schlecht und ihr Optiker hat Ihnen das womöglich auch noch wegen ihren Augen empfohlen (mal weiter wegschauen statt immernur auf den Bildschirm).

Doch in der Außenwelt passiert etwas und das kann für Ablenkung sorgen. Die Konzentration sinkt dadurch, dazu gibt es an manchen Tagen auch noch blendende Sonnenstrahlen auf Ihren Schreibtisch.

Diese können Sie blenden oder für nervige Reflextionen sorgen! Die Folge ist wiederrum austrocknen oder tränen der Augen.

 

Unternehmen müssen mitdenken

Viele Unternehmen denken schon mit und Stellen Bürotische rechtwinklig zum Fenster. Dazu sorgen sie auf Anfrage oft für einen ergonomischen Arbeitsplatz dank höhenverstellbarer Schreibtische mit Rollen.

Denn man sollte ebenfalls nicht mit dem Rücken zur Tür sitzen, das gibt ein unangenehmes Gefühl.

Wenn folgende Gesichtspunkte eingehalten werden, kann ein optimaler Arbeitsplatz geschaffen werden:

  • Optimale Lichtverhältnisse
  • Nähe des Fensters, aber nicht direkt davor
  • Nicht mit dem Rücken zur Tür
  • Gesamter Raum überblicken führt zu wohlsein und ruhigere Arbeitsatmosphäre

 

Vorteile die sich durch einen ergonomischen Schreibtisch ergeben:

  • Arbeitsaltag leichter
  • Schonung der Augen
  • Produktiver
  • Frei von Ablenkung durch Überblick des Raumes
  • Beruhigende Aura

 

Die vielen Möglichkeiten

Doch wie kann man den Arbeitsplatz noch besser gestalten? Zum einen macht es Sinn allen Möbeln im Büro Rollen zu verpassen. So kann ein Bürotisch z.B. auch schnell umgestellt werden.

Wussten Sie schon das es sogar eine gesetzliche Regelung für das Büro gibt?

  • Ein Durchgang des Mitarbeiters darf nicht enger als 60 cm sein
  • Jeder Mitarbeiter muss mindestens 100 cm Freiraum für sich haben


Ähnliche Beiträge



Kommentare


Marcel 28. April 2017 um 12:22

Hab meinen vor Fenstern, Aber dahinter ist ein Balkon und so sehe ich keine störenden Einflüsse.

Kann ich das so probieren?

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *